Tradition und Vertrautheit, Natürlichkeit und Eleganz, Naturverbundenheit und Ortsbezug

Hotel Saltus

Vor 4 Generationen oder im Jahre 1954 entschied Urgroßvater Franz Wenter ein Hotel in Jenesien zu eröffnen. Die einzige Verbindung zur Außenwelt war damals die Schwebebahn von Bozen.
 
 
Die kurze Gondelfahrt entschädigt die Mühen schnell mit einem grandiosen Blick auf die wild-majestätische Gipfel der Dolomitenkette. Die Abgeschiedenheit des kleinen Bergdorfs auf 1.100 Metern und seine klare Luft sähten in seinem Herzen eine ehrfürchtige Naturliebe, die er über Generationen weitergegeben hat. Der letzte Auswuchs dieser Naturliebe ist nun das Eco Hotel Saltus, ein Naturhotel mit höchsten Ansprüchen an Tradition und Vertrautheit, Natürlichkeit und Eleganz, Naturverbundenheit und Ortsbezug.

Das Saltus ist ein Ort der Ankunft und der Reise, an dem die Yogalehrerin auch gleichzeitig Sommelier ist, an dem Weltenbummler, Künstler, Genuss-Affineure und noch viele weitere Identitäten sich im Herzen von den 3 Charakterköpfen Hedwig, Claudia und Nadja vereinigen.

Die drei Damen glauben an die Kraft von Natur, sanfter Aktivität und bewusstem Genuss. Bieten Waldbaden Führungen und Weinverkostungen mit Waldblick und warten nach dem Yoga in der Hotelbar mit einem Gläschen ausgewählten Weines Südtiroler Winzer. Dabei leben alle drei, dass dies kein Wiederspruch, sondern Ausdruck eines ausgeglichenen Lebensgefühls ist.