„Im Herbst, wenn die Wein-Führer ihre Lieder singen“

Oscars, Auszeichnungen und Höchstnoten für die Südtiroler Weine!
Der Vinum Hotels Südtirol Weinbrief im November ist den Erfolgen der Südtiroler Weine in den Wein-Führern gewidmet!

Südtirol hat überall in Österreich einen kleinen Sonderstatus. Außer beim Sport. Und beim Wein.

Hat unsere Weinwirtschaft im Westen noch ein kleines Heimspiel, so können im Osten nur wenige Paletten verkauft werden. Folglich muss man froh darüber sein, dass im österreichischen Genuss- & Wine-Guide „Falstaff“ auch ein Südtirol-Kapitel enthalten ist.

Verantwortlich dafür ist der unermüdliche Südtiroler Weinautor Othmar Kiem, der zusammen mit seinem Assistenten Simon wie eine kleine Verkostungsmaschine über 250 Weine im Duo bewertet hat. Soeben ist der neue Falstaff-Weinguide 2021 für Österreich und Südtirol erschienen.

Über 3000 aktuelle Weine sind im neuen Guide verkostet und bewertet, 3000 davon ausführlich beschrieben; 480 Weingüter porträtiert und klassifiziert; über 1500 Bezugsquellen in Österreich, Südtirol, Deutschland und der Schweiz werden genannt.
Aus Südtirol sind über 40 Weingüter und Weinkellereien vertreten und 250 Weine aus den aktuellen Jahrgängen angeführt.

Bei der Südtiroler Weinzukunft sieht Kiem weiß: „Aus dem traditionellen Rotweinland Südtirol ist in den vergangenen Jahren ein Weißweinland geworden. Von ehemals 20 Prozent hat sich der Anteil der Weißweine auf knapp 60 Prozent gesteigert.“ Und Kiem verteidigt die Entscheidung seiner Wein-Landsleute mit Nachdruck: „In Italien zählt Weißwein aus Südtirol zu den Top-Produkten.“

Das Südtiroler Weißwein-Spitzenfeld schafft es im neuen Falstaff sogar einmal auf 98 Punkte (Rarity 2007 Weißburgunder, Kellerei Terlan) und einmal auf 97 Punkte (Appius Weiss, 2015, Kellerei St. Michael/Eppan) – bei den prämierten Rotweinen sticht ein Blauburgunder mit 97 Punkten von 100 hervor: „The Wine Collection Pinot Noir Riserva 2016, Kellerei St. Michael.
 
 
Die italienischen Weinführer lieben unsere Weine und unsere Lagen-Vielfalt –

Luca Maroni,
der seltsame Wortakrobat unter den Weinautoren, schwärmt vom >vinofrutto< unserer schweren Rotweine – in seiner neuen Ausgabe des Weinführers Annuario dei Migliori Vini Italiani zeichnet Maroni zwei Weine des Montaner Weinguts Pfitscher mit 94 Punkten aus: Gewürztraminer Riserva Rutter 2018 und Sauvignon Blanc Saxum 2019.

Daniele Cernilli, ein Freund des Opulent-Würzigen und der Eleganz im Glase, feiert unsere Blauburgunder, Gewürztraminer und Weißburgunder mit Lobgesang gleich 24 Südtiroler Spitzenweine prämierten Cernilli & seine strengen Weinjuroren im Weinführer Doctor Wine mit 95 von 100 Punkten, darunter endlich auch ein Südtiroler Premiumsekt: Comitissa Pas Dosé Riserva 2016, von Lorenz Martini, Girlan.

Und der „Gambero“ hat in den letzten Jahren kontinuierlich den Gewürztraminer und den Lagrein zu „signori vini“ gekrönt. Der „Gambero Rosso“ ist das mit Abstand wichtigste italienische Wein-Handbuch. Eine Kellerei, die im „Gambero“ mit „3-Gläsern“ vertreten ist, die hat damit gleichzeitig einen Namen, eine Adresse, einen Anzug, eine Krone, ein Zepter und einen Charakter verpasst bekommen.

Der beste Gewürztraminer Italiens: Der Nussbaumer Gewürztraminer der Kellerei Tramin ist nicht nur laut Gambero Rosso der beste Gewürztraminer 2021, sondern der meistprämierte Gewürztraminer seit Verlagsgeschichte! Sage und schreibe seit 7 Jahrgängen in Folge ist dieser Wein mit der begehrten Höchstauszeichnung "Tre Bicchieri" geadelt worden! Mehr prämierte Konstanz in der Qualität für einen Südtiroler Gewürztraminer gibt es nicht!

Kein Wein-Wunder, dass alle prämierten Südtiroler Spitzenweine in den Edel-Önotheken der Vinum Hotels Südtirol lagernd sind, bestens gepflegt werden & auf neugierige Weinliebhaber aller Herren Länder warten! Sehr zum Wohle!
 
 
Der Vinum Hotels Weinbrief im Dezember
„Starke Frauen in Weinberg, Keller und Regie-Pult“ - mutige und visionäre Südtiroler Wein-Frauen

Inspiriert von den italienischen „Donne del Vino“, den federführenden Frauen in der italienischen Wein-Landschaft, gibt es auch in der traditionell von den Männern dominierten Südtiroler Weinszene energiegeladene Frauen, die mit viel Kreativität und neuem Schwung die Weinbranche aufgemischt, bereichert & qualitativ vorangetrieben haben.
Pionierin war diesbezüglich sicherlich die in Tramin verheiratete Weltbürgerin Elena Walch, die mit ihrer gleichnamigen Tenuta seit über 3 Jahrzehnten regelmäßig Spitzenweine präsentiert, die auch auf internationalen Weinmessen für Furore sorgen.






Der Vinum Hotels Südtirol Weinbrief im Dezember ist der Pionierarbeit der Südtiroler Weinbäuerinnen und Önologinnen gewidmet! Sie arbeiten als Winzerinnen und im Keller, sind Önologinnen, Sommeliers, Expertinnen und Marketingstrateginnen und tragen zum Erfolg der Südtiroler Weinwirtschaft bei. Das gilt für den Verkauf hierzulande ebenso wie auf internationaler Ebene.

Die Frau gilt als Seele am Hof und im Haus. Längst hat sich auch in Südtirol das Rollenbild der Frau in der Weinbranche gewandelt.