Der Weinbrief im Juni - Die leichte Mediterrano-Südtiroler Gemüseküche

& die passenden einheimischen Premiumweine
Im Sonnenland Südtirol spiegelt sich die kulturelle und landschaftliche Vielfalt nicht nur in der Lebensart, sondern auch in den Kochtöpfen wider: hier die bodenständig-alpenländische, dort die leicht-mediterrane Küche. Das Weinland Südtirol ist eines der renommiertesten Weingebiete Italiens, speziell beim Weißwein stehen wir wohl unangefochten an der Spitze: zu den traditionellen Spargel-Gerichten im Frühling wird meistens Terlaner Sauvignon kredenzt, der mittlerweile durch hohe Auszeichnungen der wichtigsten Weinführer auch international für Furore sorgt.
 
 
In den VINUM-Hotels Südtirol bestimmt die moderne, betont leichte Küche mit saisonal ausgewählten Gemüsedelikatessen aus Südtiroler Gärten den Speiseplan. Und die erfahrenen Sommeliers der VINUM-Hotels Südtirol wissen auch zu intensiven Wildkräuter-Gerichten stets den passenden Tropfen zu empfehlen. Wie wärs denn beispielsweise mit einem weniger bekannten Lagrein Rosé, den man in Südtirol „Kretzer“ nennt? Im Schatten der neuen Sympathiewelle für den Lagrein ist auch dessen kleiner Bruder, der hierzulande (leider) oft unterschätzte Lagrein Rosé, der „Kretzer“, huckepack mit erwähnt und gelobt worden. „Der intensive fruchtige Geruch dieses Roséweines“, freut sich ein bundesrepublikanischer Weinpublizist über den Lagrein Kretzer von Alois Lageder, „lässt das Herz eines jeden Roséliebhabers höher schlagen. Der volle und kräftige Körper und der weinige Geschmack mit frischer Säure und eleganter Bitternote im Abgang empfiehlt sich bestens zu kräftigen Vorspeisen, geräuchertem Fisch und weißem Fleisch.“
Sie gehören zusammen wie Braut und Bräutigam: Spargel und Wein. Doch welcher darf es sein? Die Frage nach dem passenden Wein hängt vom Gericht, aber auch vom persönlichen Geschmack ab. Klassische Gerichte wie Spargel mit Bozner Sauce finden im aromatischen Sauvignon oder im eleganten Weißburgunder einen idealen Begleiter. Deftigere Gerichte mit Fleischbeilage dürfen Sie gerne auch mit einer fruchtigen Rotweincuvée kombinieren. Wie immer gilt auch in diesem Fall: Erlaubt ist, was mundet!
Südtiroler Ruländer/Pinot Grigio gehört eher zu den säurearmen Weinen, jedoch hat er meist einen kräftigen Körper - er gehört zu den extraktreichen Weinen mit hohem Alkoholgehalt aufgrund seiner oft hohen Mostgewichte. Aber wenn man diesem „braven Ochsen“, diesem breiten Weißwein Spitzenlagen gönnt, wie die Kellerei Tramin jene hohen Lagen in der Fraktion Söll, dann entsteht so ein eleganter, feiner, mineralischer Weißer wie der „Unterebner“. Dieser Wein wird aus den besten Rebbeständen der Sorte Ruländer des Unterebnerhofes in Söll bei Tramin gewonnen. Der Unterebnerhof befindet sich in einer Süd-Ost expandierten Hanglage auf 430 m Meereshöhe, mit schottrigen Lehmböden mit hohem Kalkanteil, welcher für das ausgeglichene Rebenwachstum und die hohe Traubenqualität verantwortlich ist. Viele Südtiroler Spitzenköche schwören auf einen Ruländer/Pinot Grigio als Speisenbegleiter im Frühling und Frühsommer, besonders für Artischockengerichte der modernen, leichten Italo-Tiroler Küche, denn dieser harmonische Weißwein bindet perfekt die mächtigen Aromen der Artischocke. Bäuerliche Feinschmeckerküche auf 1930 Höhenmeter gibt es bei Franz Mulser, dem vielleicht besten Hüttenwirt Südtirols. Mulser schwört auf Südtiroler Premiumweine: Sauvignon Quarz der Kellerei Terlan, St. Magdalener Antheos vom Waldgrieshof, Blauburgunder San Urbano von Hofstätter veredeln seine berühmten Hüttengerichte wie „Kartoffelschaumsüppchen mit Hackbällchen vom Milchkalb und Zirbelkieferöl“, „Schulter vom Simmentaler Almochsen, mit Lagrein geschmort“ oder Kaiserschmarrn, welche er meistens mit essbaren Blüten garniert, die er schnell aus seinem Garten holt.
 
 
Der VINUM-Hotel Weinbrief im Juli:
Holunder-Sekt, Apfel-Cidre, Lagrein-Kretzer & die coolsten Cocktails für die heißesten Tage

Der traditionelle Lagrein-Kretzer erlebt gemeinsam mit anderen Roséweinen eine sagenhafte Renaissance – besonders als gut gekühlter, leichter Sommerwein ist er von den besten Weinkarten der VINUM-Hotels Südtirol nicht mehr wegzudenken. Aber Südtiroler Obst- und Weinbauern sind innovativ, sie überraschen mit Holunder-Sekt aus Salurn und mit Apfel-Cidre vom Ritten.
Auch Südtiroler Fruchtsäfte können mehr als schnelle Durstlöscher sein! Durch den sorgsamen Anbau der Früchte, eine schonende Verarbeitung und viel Kreativität können sie ein ungemein spannendes Geschmackserlebnis entstehen lassen, das alkoholischen Getränken um nichts nachsteht, schwört Thomas Kohl, der mit Bergapfelsaft-Cuvèes von Hopfen bis Minze und Marille international für Furore sorgt. Neugierig geworden? In den VINUM-Hotels Südtirol können Sie die würzigen Südtiroler Durstlöscher für die heißen Tage genießen!